Allgemein

Verschiedene Weihnachtskugeln

Die Weihnachtszeit ist vor allem für Dekorationsfans eine Zeit des Glücks, denn gerade zur besinnlichsten Zeit des Jahres wird vermehrt auf die Dekoration geachtet. Was früher aus klassischen Symbolen wie Engeln, Äpfeln oder Kreuze bestand, hat heutzutage keinerlei Grenzen mehr. Beinahe allen Gegenständen erhalten weihnachtliche Elemente durch Schneeflocken, Rentiere oder Weihnachtsmännern. Das Angebot der zu Weihnachten passenden Dekoration wird, trotz des weiten Spektrums, jährlich noch erweitert. Vor allem Lichter und bunt beleuchteten Gegenständen sind ein viraler Hit in dieser Zeit. Durch die einfache und gefahrlose Anwendung von LEDs werden Wachskerzen fast überflüssig und nur noch selten genutzt. Um sich das perfekte Weihnachtsgefühl auch nach Hause zu holen, setzten bis vor einigen Jahren viele Dekofreunde auf ganze Weihnachtslandschaften mit Zügen, Miniaturweihnachtsbäumen und Männchen. Der Trend entwickelt sich jedoch immer stärker zu gradlinigen Dekorationen. Diese werden meisten auf ein weihnachtliches Thema angepasst und in aufwendiger Kleinarbeit präzise aufeinander abgestimmt. Dabei immer beliebter werden vor allem selbstgemachte und einzigartige Dekoelemente. Vor allem Christbaumkugeln erhalten in den letzten Jahren einen ordentlichen Aufschwung und werden schon längst nicht mehr nur als Baumschmuck benutzt.

Die Vielfältigkeit der Weihnachtskugeln

Früher als Christbaumkugeln bekannt, war der Einsatz bunten Glas- und Kunststoffkugeln in der Regel auf den Weihnachtsbaum begrenzt. Das hat sich in den letzten Jahren eindeutig geändert. Weihnachtskugeln in verschiedenen Größen bestehen als eigenes Element der Weihnachtsdekoration. Ob in Adventskränzen, an Fensterscheiben oder auf Schränken – die Kugeln dürfen heutzutage in keiner noch so glanzvollen Weihnachtsdeko fehlen. Dieser Verlauf entwickelte sich vor allem durch das stetig wachsende Angebot der Weihnachtskugeln. Diese erhält man bereits in allen Farbtönen, mit verschiedensten Motiven und sogar teilweise mit persönlicher Beschriftung. Die Weihnachtskugeln in die vorhandene Dekoration zu integrieren ist daher kein Problem mehr. Auch in den Farben der angebotenen Kugeln lässt sich viel kreative Freiheit mit einbringen, denn die traditionellen weihnachtlichen Farben rot, grün und golden sind längst durch die Lieblingsfarben ersetzt worden. Auch die Materialen lassen keine Wünsche mehr offen. Die Weihnachtskugeln werden aus Glas, Kunststoff oder sogar kinderfreundlich aus Styroporbällen hergestellt. Während die Kugeln traditionell durch aufwendige Verzierungen besondere Hingucker wurden, so kann man diese mittlerweile als sogar mit verschiedenen und selbst ausgesuchten Bildern kaufen. Statt Glocken und Lebkuchenmänner finden wir oftmals witzige Bilder von Weihnachtshunden oder coolen Rentieren mit Sonnenbrillen auf den beliebten Weihnachtskugeln. Der Kreativität und dem eigenen Verständnis vom Weihnachtsfest werden durch die anpassbaren Weihnachtskugeln keinerlei Grenzen mehr gesetzt.

Selbstgemacht für das gewisse Extra

In der Zeit der Do-It-Yourself Tutorials bleibt es kaum aus, dass auch Weihnachtskugeln eigenhändig verschönert werden. Diese Methode wird allerdings anstatt zum Schmücken häufiger zum Verschenken angewandt. Normale Kunststoffkugeln lassen sich problemlos durch verschiedene Serviettentechniken oder speziellen Malfarben aufpeppen und erhalten als Geschenk eine ganz persönliche Note. Dazu reicht es völlig aus, sich einfache Christbaumkugeln in der gewünschten Farbe, Form und Größe zu bestellen, schon kann der Bastelspaß beginnen und Unikate werden geschaffen. Aber auch durch Geschenkbänder, Perlen oder kleinen Glitzersteinen kann man herkömmliche Baumkugeln in wenigen Arbeitsschritten zu ganz besonderen Weihnachtsdekorationen oder Geschenkideen verwandeln. Wie bei allen anderen Baumkugeln, werden auch hier keine Grenzen der Kreativität gezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.